Ausbildung



Ferienfliegen

Flugschüler mit Urkunde nach Ferienfliegen

Für die 14 jährigen heißt es:
„Du darfst zwar noch nicht Mofa fahren aber schon fliegen!“

Für alle heißt es:
„Eine neue Dimension erleben und beherrschen lernen!“

Die Segelflugausbildung gliedert sich in einen Praxis- und in einen Theorieteil.
Die praktische Segelflugausbildung findet bei uns auf dem Flugplatz am Wochenende und an Feiertagen statt.

Fluglehrer Horst mit Flugschüler

 

Sie beginnt mit dem einfachen „Mitfliegen“ zum angewöhnen, geht mit den ersten Flügen mit Fluglehrer weiter bis zum ersten Alleinflug.

Anschließend wird die Ausbildung fortgesetzt bis zur praktischen Luftfahrerscheinprüfung. Die Ausbildung wird von 7 ehrenamtlichen Fluglehrern durchgeführt.

Die theoretischen Grundkenntnisse erhalten Sie schon an den ersten Tagen Ihres Aufenthalts auf dem Flugplatz.

Die umfassende theoretische Ausbildung findet zentral im Winter, außerhalb der Flugsaison, statt. Diese Ausbildung gliedert sich in die Bereiche:

  • Navigation
  • Luftrecht
  • Aerodynamik
  • Meteorologie
  • allgemeine Luftfahrzeugkunde
  • menschliches Leistungsvermögen
  • Verhalten in besonderen Fällen

Zudem besucht man einen Kurs, in dem der Sprechfunk mit dem Tower und anderen Flugzeugführern erlernen wird.

Nach der Teilnahme an den Kursen erfolgt eine theoretische Prüfung in den genannten Fächern und auch eine Prüfung über die Sprechfunkausbildung.

Was ist wenn …

Hier findet man einen zwar alten, aber sehr anschaulichen Lehrfilm, der die aerodynamischen Grundlagen des Fliegens erklärt (englisch). Der Film zeigt zwar als Beispiel ein Motorflugzeug, aber das Meiste gilt auch für Segelflugzeuge:


Teile diese Seite über: