Das Ende ist nah!


Teile diese Seite über:


Nein, ich habe nicht den „Wachtturm“ in der Hand, aber gestern ist der Lack für die LS4 gekommen.

In der letzten Woche und am Wochenende konnte ich schon einige Vorbereitungen treffen. Die Wanloer Werkstatt musste noch auf „Null“ gestellt werden – ein paar Kleinigkeiten an der dortigen Ka8 gemacht werden, damit ich die Werkstatt für mich – ähm, sorry – für uns Bergheimer nutzen kann.

Letzter Schliff - LS4-Lackiervorbereitung

Entstaubt und gewischt - so sauber war die Wanloer Werkstatt lange nicht

Danach naß gewischt – so sauber und staubarm war die Wanloer Werkstatt lange nicht. Aber nach der Aktion wird sie wieder so sauber gemacht – denn ich bin ja dankbar, dass wir die Werkstatt nutzen können….

Heute habe ich dann die Oberflächen noch einmal abgewischt, entfettet (ich hoffe, ich habe alles erwischt…) und die kritischen Sachen abgeklebt. Hochkant warten die Flächen nun auf die weiße Dusche:

Flächen stehen zur Lackierung bereit - abgeklebt

Keine Angst – die Flächen stehen imQuerruderbereich auf einer eingesetzten Holzlatte und nicht auf der Flügelkante….

Gute Beleuchtung von der Seite

Angenehm ist in der Wanloer Werkstatt die seitliche Beleuchtung – leider nur auf einer Seite, aber man kann ja nicht alles haben.

Morgen sehen wir weiter. Erst lackieren – dann kommt die Naßschleiforgie….

Aber: Das Ende ist nah! Meint „der Opa“



Teile diese Seite über: