Unsere Flugzeuge



Die Vereinsflugzeuge
* z.B. Gleitverhältnis 1:45: Aus 1000m Höhe fliegt ein Segelflugzeug theoretische 45 km weit bis es wieder den Boden berührt.

ASK 21 doppelsitziges Schulungsflugzeug

ASK 21 – D-1721
Doppelsitziges, ideales und zuverlässiges Schulungsflugzeug, auch sehr gut geeignet für Gastflüge. Baujahr: 2006 | Leergewicht: 370kg | Spannweite: 17 m | Höchstgeschindigkeit: 280 km/h | Gleitverhältnis: 1: 33 *

 

Duo Discus

 

Duo Discus D-4507

Moderner Doppelsitzer, sehr gut geeignet für Streckenflüge zu zweit. Baujahr: 2000 | Leergewicht: 410kg | Spannweite: 20 m | Höchstgeschindigkeit: 250 km/h | Gleitverhältnis: 1:45 *

 

LS4 Leistungseinsitzer

                                                              LS4 a D-3396
Leistungsstarker Einsitzer, gut geeignet für längere Thermik- und Streckenflüge.
Baujahr: 1992 | Leergewicht: 240kg | Spannweite: 15 m | Höchstgeschindigkeit: 240km/h | Gleitverhältnis: 1:40 *

 

Discus CS WL

Discus CS WL

 

Discus b WL  D-8977
Leistungsstarker Einsitzer, gut geeignet für längere Thermik- und Streckenflüge.

Baujahr: 1986 | Leergewicht: 240kg | Spannweite: 15 m | Höchstgeschindigkeit: 250km/h | Gleitverhältnis: 1:42 *

 

 

 

Astir

Astir CS D-6980
Einsitziges Segelflugzeug, sehr beliebt bei den fortgeschrittenen Flugschülern. Baujahr: 1976 | Leergewicht: 265kg | Spannweite: 15 m | Höchstgeschindigkeit: 250km/h | Gleitverhältnis: 1:38 *

 

ASK 13

               ASK 13 D- 0663
Doppelsitziges Segelflugzeug für Spaß- und Gästeflüge rund um Bergheim. Baujahr: 1972 | Leergewicht: 320kg | Spannweite: 16 m |             Höchstgeschindigkeit: 200km/h | Gleitverhältnis: 1:26 *

 

K8b kurz vor dem Aufsetzen

K8b D-5563
Einsitziges Schulungsflugzeug, mit dem Flugschü-ler/innen nach dem ersten Alleinflug erste Thermikfluger-fahrungen machen. Baujahr: 1964 | Leergewicht: 190kg | Spannweite: 15 m | Höchstgeschindigkeit: 190km/h | Gleitverhältnis: 1:27 *

Zudem befinden sich noch weitere 15 Hochleistungs-Segelflugzeuge im Privatbesitz von Vereinsmitgliedern..

Flugschüler lernen auch die Winde zu fahren

Winde SW-NRW 134:  Unsere Doppeltrommelwinde hat zwei Seilspulen mit jeweils 1200 m Seil. (5,7l/280PS) zieht Segelflugzeuge in weniger als einer Minute auf 400-500 Meter Höhe. Falls mal unsere Hauptwinde ausfällt, verfügt der Verein noch über eine 2.  Reserve-Winde. Außerdem haben wir eine unterschiedliche Anzahl an Rückholfahrzeugen sowie einen selbst gebauten Lepo.

Lepo

Was ist ein Lepo?
Lepo
wird das Rückholfahrzeug für das Windenseil genannt. Mit dem „Lepo“ wird das von der Winde beim Segelflugstart eingezogene Seil wieder bis zur Startstelle ausgezogen. Hierzu ist am Lepo eine spezielle Vorrichtung angebracht.

In den Anfängen des Segelfluges wurde dafür ein „oller Opel“ verwendet und die Segelflieger haben diese Worte einfach von hinten gesprochen. Dabei kam „Leporello“ heraus und heute sagt man einfach kurz „Lepo


Teile diese Seite über: