Mittsommerfliegen am 23.6.2012


Teile diese Seite über:


Bilder Video

Philipp hatte da mal eine Idee…. sollen wir nicht einmal wieder den längsten Tag von Anfang bis Ende zum Fliegen nutzen. Warum eigentlich nicht? Am Freitag war die Mitgliederversammlung angesetzt, Deutschland sollte gegen Griechenland Fußball spielen…. Gesagt getan. Eine kurze Pressemitteilung versandt – vielleicht aktivieren wir ja ein paar Gäste, damit unser Kassierer auch ein zufriedenes Gesicht bekommt.

Prompt sagte sich der WDR mit einer Crew für eine kurze Reportage im Rahmen der Aktuellen Stunde/Lokalzeit Köln an. 04.30 Uhr war das Treffen terminiert.

WDR Filmbeitrag

Selbst die Junioren brauchten dieses Mal NICHT geweckt werden.

Die Hallentore aufgeschoben und mit vereinten Kräften zügig alle Vorbereitungen getroffen. Warum geht das eigentlich sonst nicht so zügig?

0430 Uhr – Flugplatz BM erwacht

Kaffeemaschine einschalten – sonst geht gar nichts. Fahrzeuge besetzen, Batterien, Schirme, Flugzeuge checken, Winde aufstellen, Seile ausziehen…. alles lief absolut reibungslos. Nach einigen Umwegen traf das WDR-Team ein. Außenkameras anbringen, Kameramann briefen, die Wünsche der Redakteurin erahnen und berücksichtigen… Auch das lief routiniert. Als passender Pilot wurde Kai ausgewählt. Wir müssen wohl eine seitliche Tür in den Duo einbauen, damit der Herr Fluglehrer da hineinkommt (Schempp-Hirth mal fragen).

05.18 – von nun an lief der Tag wie am Schnürchen.

Gerrit kniet sich rein

Flugschüler hatten jede Menge Starts, Gäste wurden geflogen – die hatten das als Hinweis im WDR2 gehört, Fluglehrervorausbildung  -Uwe mit Ballast,

Fluglehrervorausbildung mit Ballast

Familienflüge – Vater/Sohn und Vater/Tochter, Grill anwerfen und zwischendurch stärken

Stärkung am Grill

Und weiter geht´s in den Abendhimmel.

Bald ist Sonnenuntergang – 21.51 Uhr

Nach dem Einräumen gab´s das verdiente Bier – Frank Engelmann hatte tagsüber seine C-Prüfung geflogen (sehr ordentlich!) und mindestens genauso ordentlich eine Kiste gekühlte Getränke spendiert. Beim Lagerfeuer gab´s noch Live-Musik – Ralf hatte seine Gitarre im Anschlag und Maurice half mit der Cajon den Takt halten.

Faszination Feuer

Ein langer Tag war´s schon – aber es hat Spaß gemacht. Eine Wiederholung für´s nächste Jahr sollten wir in den Terminkalender einplanen, oder?

styles pertaining to juniors
Isabel Marant Sneaker 5 Health Related FAQs Answered

and a cushioned midsole that covered the whole length of the shoe
louis vuitton tascheGet The Body You Want in Less Time


Teile diese Seite über: