Jugendvergleichsfliegen 2016


Teile diese Seite über:


Es war wieder soweit, das Jugendvergleichsfliegen 2016 stand wieder an .jvf-wesel-16

Bei diesem Vergleichsfliegen geht es neben dem Spaß und dem Kennenlernen anderer Jugendlicher aus anderen Vereinen darum, Flugübungen und Ziellandungen in einem Ziellandefeld möglichst präzise durchzuführen, die auch später Bestandteil der praktischen Luftfahrerscheinprüfung sind.

Die Übungen werden von einer zehn köpfigen Jury, die aus Fluglehrern der verschiedenen, angereisten Vereine bestand, bewertet.

jvf-juri-wesel16Dieses Jahr wurde das Vergleichsfliegen, mit Wettbewerbscharakter, auf dem Flugplatz Wesel Römerwart ausgerichtet und durch die Jugendgruppe des ansässigen Vereins und der LSJ NRW organisiert.

Der LSC Erftland war wieder mit zwei Schülern, diesmal einem reinen Mädchen-Team vertreten.

Schon am Wochenende zuvor wurde nun das  Schulflugzeug, unsere Ka 8, für den Wettbewerb vorbereitet ,abgerüstet und transportfertig auf den Anhänger verpackt, damit es dann Freitag Mittag den 16.09 nach Wesel losgehen konnte.

Kaum angekommen mussten unsere beiden Teilnehmerinnen Angelina I. und Elisa B. mit einem Weseler Fluglehrer einen Einweisungsstart machen, um den Flugplatz und die Platzrunde kennenzulernen .

Gemeldet waren 46 Pilotinnen und Piloten aus ganz NRW um sich zu vergleichen.

Am Samstag  morgen 5.00 Uhr aufstehen, schnell Duschen und anschließend aufrüsten, damit früh mit dem Wettbewerb begonnen werden konnte, es mussten schließlich ca .150 Starts durchgeführt werden.

ka8_wesel16Dank des hervorragenden Einsatzes der Weseler war das auch am Ende des Tages geschafft.

Abends gab es dann ein gemeinsames Abendessen und die obligatorische Jugendfete bis in den frühen Morgen hinein.

Sonntag Morgen, nach einem großzügigen Frühstücks Buffet, war es dann so weit, die Siegerehrung stand an.

Herzlichen Glückwunsch an Angelina und Elisa, welche den 37. und den 25. Platz belegten, denn auf solch einem Wettbewerb ist doch eine Menge Nervosität im Spiel.

Ein großes Dankeschön und Lob auch an die Helfer Richard H., Dennis E., Niklas O., Maurice T., Timo E. und den Fluglehrer Uwe B., die als Mannschaft bereit standen und dem Team geholfen haben.

(Ein Bericht von Uwe B.)



Teile diese Seite über: