Vereinschronik


Der Luftsportclub Erftland e.V. entstand 1990 durch den Zusammenschluss der Vereine:

– Jugend 07 Bergheim (Segelflugabteilung)
– Segelfluggemeinschaft Erftstadt e.V.
– Luftsportgruppe Frechen e.V.

Der Verein ist Mitglied im Deutschen Aero Club -Landesverband Nordrhein Westfalen.

Mit vereinten Kräften wurde das Segelfluggelände Bergheim, auf der Wiedenfelder Höhe, innerhalb von zwei Jahren aufgebaut.
Zuvor  nutzte die Luftsportgruppe Frechen e.V. ein Gelände der Quarzwerke GmbH, das diese im Jahr 1961 zur Verfügung gestellt hatte. Im Laufe der folgenden 30 Jahre nutzen verschiedene Luftsportvereine dieses Gelände, bis schließlich der Abbau des Tagebaus so nahe an den Flugplatz heranwuchs, dass die Quarzwerke Eigenbedarf, anmelden musste. Bei den bemühungen um ein Neues Gelände schlossen sich die drei Vereine LSC-Frechen, Erftstadt und Bergheim 07-Segelflug zusammen. Das war die Geburtsstunde des LSC Erftland e.V. Nach ca 3 Jahren Bauzeit war das Gelände Bezugsfertig und seit dem läuft hier der Flugbetrieb weiter. In den Clubräumen wird die Erinnerung an das Segelfluggelände Frechen durch einige Fotos wachgehalten.