Bad Breisiger Segelflugwoche   Vor kurzem aktualisiert!


Luftsportclub Erftland e.V. wieder von Christi Himmelfahrt (30.05.) bis Pfingsten (09.06) auf der Mönchsheide in Bad Breisig
BBSW 2019

Auch in diesem Jahr haben wir uns wieder aktiv am Bad Breisiger-Segelflugwettbewerb 2019 (BBSW) beteiligt. Der Wettbewerbsklassiker beim dem es nicht um Ruhm und Ehre sondern viel mehr um Freude am Fliegen – oder wie andere sagen „um die goldenen Ananas“ geht, fand in diesem Jahr zum 33. Mal statt. Insgesamt spielte das fliegbare Wetter nur bedingt mit. Dabei gab sich unser Meteorologe Bernd die größte Mühe uns nahezu jedes Wetter als erfolgversprechend zu verkaufen, was die Wettbewerbsleitung gekonnt nutzte um uns gezielt um die beste Thermik herum zu lotsen. So wurden wir dann auch nach jedem Briefing mit „bon vol“ ins Ungewisse verabschiedet!
Aber auch wenn die Disziplin: „Jammern auf hohem Niveau“ von uns Segelfliegern wohl beherrscht wird, so wurde schließlich an 5 Tagen geflogen und final kamen dabei 4 Wertungstagen für die Doppelsitzer- und die Rennklasse und 5 Wertungstage für die Clubklasse rum.
Bemerkenswert ist, dass jedes Jahr die Doppelsitzerklasse mehr Teilnehmer zu verzeichnen hat, was sich nicht nur in der bloßen Anzahl der Segelflugzeuge zeigt, sondern auch mit einer stetig wachsenden starken Konkurrenz einhergeht. Umso mehr freuen wir uns darüber, dass unser Verein in dieser Klasse die ersten drei Plätze belegen konnte. Unsere Teams, bestehend aus Margret/Uwe Richter, Renate Fremerey/Jochen Meurs, und Timo Engelmann/Etienne und Karl-Heinz Dollhausen, flogen alle mit einem leistungsstarken Duo Discus (mit und ohne eingebauter Heimkehrhilfe).
Auch in den anderen Klassen waren die Piloten bzw. Pilotin Nicole Lauer, Gerhard Marx, Thomas Wartha, Martin Schulz und Maurice Thies gut platziert. Hier waren Segelflugzeuge vom Typ LS4, LS6a, LS8 – 18, Discus bt und Std. Libelle im Einsatz. Geschleppt wurde u.a. mit ULs, Husky, Remorqueur oder Job. Insgesamt bestand das Feld aus rd. 30 Segelflugzeugen, was stets ein beinruckendes Bild in der Startaufstellung bot.
Das alles reibungslos und unfallfrei verlief hat die BBSW nicht nur den umsichtigen Teilnehmern zu verdanken, sondern insbesondere dem starken Team der Wettbewerbsleitung sowie allen helfenden Menschen drum herum. Zusammenfassend steht für uns alle fest: 1. Vielen Dank an das Team der BBSW und 2. Nächstes Jahr wieder! (Text: Renate Fremerey)

Alles Infos, Berichte und die Ergebnisse sind auf der Wettbewerbsseite nachzulesen, mehr …